Trainingsbetrieb kann mit Einschränkungen wieder aufgenommen werden (Update vom 01.07.2020)

Liebe TV Sportlerinnen und Sportler,

endlich darf im Erwachsenen-Bereich wieder in der Sporthalle trainiert werden.

Hier sind die Regeln, die leider immer noch Corona-bedingt eingehalten werden müssen.

Sportbetrieb Herlinsbachhalle ab 01.07.2020

  • Beim Betreten des Gebäudes bitte Hände desinfizieren
    • gleich links hat die Stadt/Schule entsprechende Mittel aufgestellt
  • Umkleidekabinen und Duschen können wieder genutzt werden,
    allerdings immer Abstand von 1,5 m einhalten
  • Nach dem Betreten des Gebäudes Hände desinfizieren
  • Einzeln in die Halle treten
  • Immer Abstand von 1,5 m einhalten – auch während der Übungen
    • dann ist keine Mundschutzpflicht
  • bei Partnerübungen immer die gleichen Paarungen pro Abend
  • Toiletten bitte Einzeln besuchen
    beim Hinauf- bzw. Hinabgehen Hände desinfizieren, ebenso auf dem Rückweg zur Halle
  • Geräte nach Gebrauch desinfizieren
    • Mittel im Ständer links neben Halleneingang
    • Tücher und ggf. Handschuhe (wer mag) im ersten Geräteschrank rechts neben Halleneingang
    • Tücher trocknen lassen und wieder einräumen
  • Bitte das Desinfektionsmittel in der Halle nur für Geräte und Flächen nutzen!
  • Die Bodenläufer (gelb / Filz) dürfen vorerst nicht verwendet werden
  • Die Verantwortung jedes Übungsabends liegt in den Händen des jeweiligen Übungsleiters bzw. seines Vertreters. Diese haben auf die strikte Einhaltung der Vorgaben zu achten.
  • Der Verantwortliche führt eine Teilnehmerliste mit folgenden Angaben:
    Name und Vorname der Teilnehmer, Datum sowie Beginn und Ende des Besuchs, Telefonnummer oder Adresse der Teilnehmer

    • Die Listen werden vorerst aufbewahrt

Sollten sich eine oder mehrere Gruppen nicht an die Vorgaben halten, müssen wir den Sportbetrieb für alle Gruppierungen leider wieder schließen.

Wir bitten um Info, wenn eines der bereit gestellten Materialien sichtbar zur Neige gehen.

Sprecht auch mit dem Übungsleiter, ob eurer Training wieder stattfindet.

Hierzu gibt es die Corona-Verordnung Sportstätten vom 04. Juni 2020.

Die Änderungen zum 01. Juli findet ihr hier.

Die Vorstandschaft des TV Wolfach

Kompletter Trainingsbetrieb wegen Corona-Virus eingestellt

Liebe TV Sportlerinnen und Sportler,

aufgrund der momentanen Situation und den Empfehlungen der Landesregierung, wird der Trainings-, Wettkampf- und Kursbetrieb aller Gruppen im TV bis einschließlich 19. April 2020 eingestellt.

Das wichtigste Gut, das wir haben, ist unsere Gesundheit! Diese gilt es nicht nur durch Sport, sondern auch durch die Wahrnehmung unserer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung als Verein so gut wie möglich zu unterstützen. Darüber hinaus tragen wir im Vorstand des TV Wolfach insbesondere die Verantwortung für alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie unserer Sportlerinnen und Sportler.

Über die Wiederaufnahme des Sportbetriebes informieren wir hier auf unserer Homepage.

Wir bedanken uns für euer Verständnis.

Bitte bleibt gesund!

Die Vorstandschaft des TV Wolfach

Zwei Siege sichern Volleyballern vorzeitigen Klassenerhalt

Wolfachs Volleyballer sicherten sich am vergangenen Samstag bereits drei Spieltage vor Saisonende den Klassenerhalt und spielen auch nächste Saison in der zweit höchsten Mixedrunde der Ortenau Freizeitstaffel B.
Am 6. Spieltag trafen die Wolfacher auf Gastgeber ETSV Jahn Offenburg und den RSV Oberhausen. Der erste Satz gegen Offenburg war lange Zeit sehr ausgeglichen, konnte aber knapp mit 27:25 gewonnen werden. Im zweiten Satz liefen wir einer knappen Offenburger Führung hinterher. Gegen Ende besiegelte ein Angabenfehler das 25:22 für den Gastgeber. Im Entscheidungssatz lag Wolfach zwischenzeitlich mit 10 Punkten in Führung und spielte dann den Sieg mit 25:15 sicher nach Hause. Im zweiten Match des Tages setzte sich Offenburg in zwei Sätzen gegen die Volleyballer aus Oberhausen durch. Unsere Partie gegen den RSV Oberhausen schien eine deutliche Angelegenheit zu werden. Den ersten Satz gewannen wir schnell mit 25:17. Ungenauigkeiten und mangelnde Konzentration auf Wolfacher Seite brachten aber im zweiten Satz den RSV besser ins Spiel, Auszeiten und Spielerwechsel blieben erfolglos und wir verloren mit 20:25. Somit ging es auch in diesem Match in den dritten und entscheidenden Satz. Zum Seitenwechsel lagen wir knapp mit 13:10 vorne, ehe eine Angabenserie von 12 Aufschlägen am Stück das Spiel zu unseren Gunsten mit 25:10 beendete.
Am 15.03.2020 findet der 7. Spieltag in Wolfach ab 11:00 Uhr statt.

Durchwachsener Rückrundenstart

Zum Rückrundenauftakt hatte die Volleyballmannschaft des TV Wolfach den schweren Gang zum TV Lahr anzutreten. Im Hinspiel hatten die Wolfacher Sechs überraschend deutlich mit 0:2 gegen Lahr die Segel streichen müssen, die erwartete Revanche und damit ein deutliches Ausrufezeichen im Aufstiegskampf blieb am Samstag leider aus. Einem verschlafenen Satzanfang (Rückstand 2:8) folgten leider zwei Auszeiten ohne Weckruf-Charakter, über 8:13 und 9:18 ging der Satz deutlich mit 10:25 verloren. Der zweite Durchgang verlief nur unwesentlich besser, Block und Feldabwehr bekamen nur selten Zugriff auf die Lahrer Angreifer, dazu blieb die Qualität im eigenen Aufbau und Angriff weiter auf überschaubarem Niveau und auch auf die guten Aufschläge, sonst ein Plus im Wolfacher Spiel, war in dem vermeintlichen Spitzenspiel kein Verlass. Im zweiten Spiel ging es gegen den bis dato sieglosen Tabellenletzten VBV Bohlsbach I, die Wolfacher Sechs zeigten sich gut erholt und gewann problemlos den ersten Satz mit 25:13. In Satz 2 flatterten die Nerven und ein komfortabler Sechs-Punkte-Vorsprung wurde noch mit vielen leichten Fehlern und zögerlichen Angriffen verspielt und der Satz ging mit 24:26 an Bohlsbach. Im entscheidenden dritten Satz schnupperte Bohlsbach am ersten Matchgewinn und ging mit einer 13:12-Führung in den Seitenwechsel. Einige auf Normalformat servierte Angriffe brachten dem TV Wolfach die Führung zurück, dann knickte Mannschaftskapitän Rudolf Brokop unglücklich mit dem Fuß um und musste ausgewechselt werden. Spielertrainer Markus Förster musste aufs Feld und mit der Routine ihres Oldies gelang der schmeichelhafte Matchgewinn. Dank der Erfolge der unmittelbaren Konkurrenz rutschte der TV Wolfach aber trotz dieses Pflichtsiegs auf den vierten Tabellenplatz ab.
Die Ergebnisse:

TV Lahr – VBV Bohlsbach I 2:0 (25:23, 25:12), TV Lahr – TV Wolfach 2:0 (25:10, 25:15), TV Wolfach – VBV Bohlsbach I 2:1 (25:13, 24:26, 25:21)

Sieg und Niederlage zum Ende der Hinrunde für Wolfachs Volleyballer

Zum Abschluss der Hinrunde in der Ortenau Freizeitstaffel B mussten wir zum Tabellenführer BSV Kork. Weiterer Gegner an diesem Tag war der ETSV Jahn Offenburg. Im erst Match an diesem 4. Spieltag gewann Gastgeber Kork in zwei Sätzen gegen Offenburg. Danach mussten wir gegen Kork antreten. Der Beginn für Wolfach verlief nicht optimal. Wir lagen schnell mit 6 Punkten zurück. Kork baute den Vorsprung weiter aus und gewann den ersten Satz mit 25:11. Gründe für diesen deutlichen Satzverlust waren verschlagene Angaben und eine sehr schwache Blockarbeit auf der 2er Position. Zu allem kam noch eine gewisse Trägheit in der gesamten Mannschaft. Der zweite Satz verlief deutlich ausgeglichener. Am Ende lagen wir mit 23:22 in Führung, konnten aber leider den Satz nicht für uns entscheiden und verloren diesen knapp mit 23:25. Kork ist nach den zwei Erfolgen verdienter Herbstmeister, Glückwunsch dazu! Das Match gegen unseren vermeintlichen „Angstgegner“ ETSV Jahn Offenburg musste nun gewonnen werden, um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen. Der Auftakt war aber gar nicht verheißungsvoll, die erste Auszeit nahmen wir schon beim Stand von 3:9. Danach fanden wir immer besser ins Spiel und erkämpften uns mit 25:21 den ersten Satz. Mit der zurückgewonnenen Spielfreude ging es nun in den zweiten Satz. In diesem zermürbte unser verbesserte Block- und Abwehrarbeit die Offenburger und wir siegten überraschend deutlich mit 25:15. In der Hinrundentabelle belegen wir nun den 3. Tabellenplatz. Zum Start der Rückrunde am 18.01.2020 müssen wir zum Tabellen 2. TV Lahr.

Volleyballer erkämpfen zwei Siege am 3. Spieltag

Am vergangenen Sonntag trafen Wolfachs Volleyballer auf den VBV Bohlsbach und den RSV Oberhausen. Das erste Match an diesem Tag gewann Oberhausen mit 2:1 gegen Gastgeber Bohlsbach. Danach spielte Wolfach gegen Bohlsbach. Der Start war eher mäßig, schnell lagen wir mit 1:4 zurück. Beim Stand von 5:9 nahmen wir eine Auszeit, welche auch gleich Wirkung zeigte. Eine gute Aufschlagserie brachte uns zurück ins Spiel und zwang den Gastgeber zu einer Auszeit beim Stand von 17:12 für Wolfach. Es kam danach noch etwas Spannung auf, aber dann setzten wir uns mit 25:19 durch. Der zweite Satz begann für Wolfach noch schlechter als der erste, 1:7 bedeutete gleich die erste Wolfacher Auszeit. Unser Spiel wurde danach etwas besser, aber wir liefen immer noch dem 6 Punkterückstand hinterher. Nach deutlichen Worten in der zweiten Wolfacher Auszeit beim 10:16, brachte uns erneut eine Aufschlagserie zurück ins Match. Wir konnten sogar einen knappen Vorsprung erspielen. Ein letztes Aufbäumen von Bohlsbach konnte erfolgreich abgewehrt werden und der zweite Satz ging mit 25:21 an Wolfach. In der zweiten Partie trafen wir auf den RSV Oberhausen. Diese verlief in weiten Teilen ähnlich wie die gegen den Gastgeber. Zahlreiche Auszeiten und Spielerwechsel prägten das Match. Am Schluss gingen wir aber als glücklicher Sieger vom Platz mit 25:22 und 25:19. Die zwei Siege an diesem 3. Spieltag bescheren uns den 2. Tabellenplatz. Am 08. Dezember treffen auf den Tabellenführer BSV Kork und „Angstgegner“ ETSV Jahn Offenburg.