Übungsleiter und Trainer vom TV Wolfach treffen sich zum Brainstorming

Vor welchen Herausforderungen steht der TV Wolfach, wie können Übungsleiter und Trainer gehalten und gefunden werden, wie wird der Verein gerade auch für junge Leute attraktiver und wie können wir die Gemeinschaft im Verein stärken? Mit diesen Fragen eröffnete der Vorsitzende des TV Wolfach Marc Zehntner das Übungsleitertreffen am vergangenen Donnerstag dem 15.07.2021.
Gemeinsam mit der Vorstandschaft wurden im Brainstorming die aktuellen Baustellen des Vereins zusammengetragen und Lösungsansätze erarbeitet.
Die Sportarten im TV Wolfach, sei es Handball, Leichtathletik, Volleyball oder Turnen sind alle sehr komplex und nicht leicht zu erlernen. Deshalb sollte in den ersten Jahren der Schwerpunkt im Kindertraining auf der Bewegungsschulung liegen. Von diesen Grundlagen, die in der Regel im Kinderturnen (beginnend ab dem Eltern-Kind-Turnen mit 2 Jahren) gelegt werden, profitieren später auch die anderen Sportarten.

Die Übungsleiter können jederzeit voneinander lernen und sich in den anderen Sportstunden neue Ideen holen. Deshalb wurde vereinbart, dass die Trainerinnen und Trainer bei ihren Kollegen jederzeit schnuppern können. Die Trainingszeiten sind auf der Website des TV Wolfach aufgelistet. Interessant dürfte vor allem auch die Airtrack-Bahn bei den Wettkampfturnern sein, die im Moment jeden Freitagnachmittag in der Herlinsbachhalle aufgebaut wird und großartige Trainingsmöglichkeiten bietet.
Der TV wird für alle Trainer und Übungsleiter eine Fortbildung in Wolfach organisieren, die abteilungsübergreifend Bewegungsgrundlagen vermittelt, die im Training angewendet werden können.
Für das Frühjahr 2022 ist ein Schnuppersporttag geplant, der sowohl die Möglichkeiten des Vereins präsentieren wird, als auch für jeden die Chance bietet, selbst einmal auszuprobieren, was ihm Spaß macht.

Marc Zehntner äußerte sich zum Schluss zuversichtlich, dass die eingeleiteten Maßnahmen die Gemeinschaft des Vereins weiter stärken werden und freut sich auf den regen Austausch zwischen den einzelnen Riegen. Eine baldige Rückkehr zum normalen Trainingsbetrieb wünscht er allen Sportlern.

Trainingsbetrieb kann mit Einschränkungen wieder aufgenommen werden (Update vom 06.10.2020)

Zur Nutzung der Sporthallen gelten ab sofort folgende Regelungen der Stadt Wolfach:

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer der Sport- und Turnhalle,

wie von Herrn Bürgermeister Thomas Geppert bereits mitgeteilt wurde, ist eine Nutzung der Hallen ab heute grundsätzlich wieder möglich.

Leider ist die Nutzung der Sport- und Turnhalle aufgrund der „Corona-Verordnung für Schulen“ für die Vereine und sonstigen externen Nutzer aber erst einmal nur eingeschränkt möglich. Denn laut § 5 dieser Corona-VO ist der Schulsport klar vom Vereinssport abzugrenzen. Das bedeutet, dass nicht nur die Vermischung der schulischen und nichtschulischen Personengruppen vermieden werden sollte, sondern auch, dass eine Reinigung der Räumlichkeiten (insb. Umkleiden, Toiletten, Duschen) zwischen der nicht schulischen und schulischen Nutzung zwingend erfolgen muss.

Da eine solche zusätzliche Reinigung mit den uns zur Verfügung stehenden Reinigungskräften nicht leistbar ist, wir aber dennoch den Vereinen die Möglichkeit bieten wollen, die Sporthalle weiterhin zu nutzen, haben wir uns gemeinsam mit den Schulen auf folgende Regelungen geeinigt:

Sporthalle Realschule:

Die Nutzer der Sporthalle und des Gymnastikraums dürfen die Umkleiden, Duschen und Toiletten bei den Hintereingängen („Kinzigseite“) grundsätzlich nicht verwenden. Die Umkleiden 2 und 4 sind zwar aufgeschlossen, dürfen aber nur als Durchgang und nicht zum Umziehen oder Duschen verwendet werden. Für die externen Nutzer stehen ausschließlich die Toiletten im Foyer des Haupteingangs (Eingang an Straßenseite vom Herlinsbachweg) zur Verfügung. Die Nutzer müssen also schon umgezogen kommen und haben leider auch keine Duschmöglichkeiten. Schuhe können in den Eingangsbereichen gewechselt werden.

Turnhalle Herlinsbachschule:

Auch hier sind die Umkleiden und Duschen für nicht schulische Zwecke ab sofort gesperrt. D.h. die Sportler müssen schon umgezogen kommen und haben auch keine Duschmöglichkeiten. Lediglich die Toiletten dürfen verwendet werden.

Für beide Hallen gilt:

  • Werden die Umkleiden und Duschen am Wochenende zwingend für den Spielbetrieb benötigt, muss dies bei Frau Sandra Riester (Tel. 07834/8353-21, E-Mail: riester@wolfach.de) gemeldet werden. Die Vereinsverantwortlichen müssen dann selbst für die Reinigung sorgen und hierfür auch eine entsprechende Verpflichtungserklärung unterzeichnen.
  • Nach wie vor gilt für alle Nutzer, dass alle verwendeten Sportgeräte (inkl. Sitzbänke) nach der Verwendung gereinigt oder desinfiziert werden müssen.

Diese Regelungen gelten ab sofort.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung, da nur unter diesen Bedingungen der Vereinssport neben dem Schulsport in den Hallen überhaupt stattfinden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Schmid

Stadtverwaltung Wolfach
Hauptstr. 41
77709 Wolfach
Tel. 07834/8353-26
Fax 07834/8353-39
mailto:nicole.schmid@wolfach.de
http://www.wolfach.de/

Saisonstart für Volleyballer des TV Wolfach

Nachdem der offizielle Saisonstart am 04.10.2020 aufgrund des Wolfacher Lockdowns ausfallen musste, ging es nun am vergangenen Samstag für die Volleyballer los. Beim Auswärtstermin in der KT Arena trafen wir auf Gastgeber TS Kehl und der Mannschaft vom SC Önsbach.

Durch Ausfall von Trainingszeiten und Vorbereitungsspielen für die neue Saison 2020/2021 in der Ortenau Freizeitstaffel B, fuhren wir mit gemischten Gefühlen nach Kehl. Wir erwischten aber gleich einen guten Start und zwangen den Gastgeber zu einer frühen Auszeit beim Stand von 7:2. Davon unbeeindruckt zogen wir unser Spiel weiter durch. Eine zweite Auszeit bei 18:6 verhinderte nicht unseren deutlichen Sieg im ersten Satz mit 25:10. Der zweite Durchgang verlief sehr ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Eine gute Wolfacher Angabenserie brachte uns dann aber auf die Siegerstraße. Bei 18:12 gab es noch eine Kehler Auszeit und kurz darauf das Ende mit 25:16. Die ersten drei Punkte in der neuen Saison hatten wir uns wahrlich verdient. Das zweite Match an diesem Tag zwischen TS Kehl und dem SC Önsbach ging 2:1 an die Gastmannschaft. Nun mussten wir unser Können gegen die SCÖ Volleys unter Beweis stellen. Während wir den ersten Satz dominierten und mit 25:16 gewannen, verlief der zweite Satz nicht optimal. Wir liefen den Önsbachern mit vier und kurz drauf mit sieben Punkten hinterher. Unsere Auszeiten verfehlten ihre Wirkung und der zweite Satz ging mit 22:25 verloren. Mit zunehmender Spieldauer wurde deutlich, dass wir Konditionelle- und dadurch bedingte Konzentrationsprobleme hatten. Schnell lagen wir im dritten Satz wieder zurück, beim Seitenwechsel führte Önsbach deutlich mit 13:8. Unsere Fehlerquote wurde leider immer größer und wir verloren letztendlich mit 20:25 den Entscheidungssatz. Im großen und ganzen waren wir aber mit dem Saisonstart zufrieden. Unser nächster Spieltag findet am 22.11.2020 um 11:00 Uhr in Wolfach statt.

Kompletter Trainings- und Übungsbetrieb beim TV Wolfach wird bis vorerst 6.10.2020 ausgesetzt

Liebe Vereinsmitglieder,

leider finden aufgrund der aktuellen Corona-Fallzahlen in Wolfach vorerst bis zum 06. Oktober 2020 keine Trainings- und Übungsstunden beim TV Wolfach statt.
Hierbei ist auch der „Hot Iron“-Kurs bei Elithera betroffen.

Sollte es wieder weiter gehen, werdet ihr über unsere Homepage informiert.

Bis dahin: bleibt gesund!

Die Vorstandschaft des TV Wolfach

Zwei Siege sichern Volleyballern vorzeitigen Klassenerhalt

Wolfachs Volleyballer sicherten sich am vergangenen Samstag bereits drei Spieltage vor Saisonende den Klassenerhalt und spielen auch nächste Saison in der zweit höchsten Mixedrunde der Ortenau Freizeitstaffel B.
Am 6. Spieltag trafen die Wolfacher auf Gastgeber ETSV Jahn Offenburg und den RSV Oberhausen. Der erste Satz gegen Offenburg war lange Zeit sehr ausgeglichen, konnte aber knapp mit 27:25 gewonnen werden. Im zweiten Satz liefen wir einer knappen Offenburger Führung hinterher. Gegen Ende besiegelte ein Angabenfehler das 25:22 für den Gastgeber. Im Entscheidungssatz lag Wolfach zwischenzeitlich mit 10 Punkten in Führung und spielte dann den Sieg mit 25:15 sicher nach Hause. Im zweiten Match des Tages setzte sich Offenburg in zwei Sätzen gegen die Volleyballer aus Oberhausen durch. Unsere Partie gegen den RSV Oberhausen schien eine deutliche Angelegenheit zu werden. Den ersten Satz gewannen wir schnell mit 25:17. Ungenauigkeiten und mangelnde Konzentration auf Wolfacher Seite brachten aber im zweiten Satz den RSV besser ins Spiel, Auszeiten und Spielerwechsel blieben erfolglos und wir verloren mit 20:25. Somit ging es auch in diesem Match in den dritten und entscheidenden Satz. Zum Seitenwechsel lagen wir knapp mit 13:10 vorne, ehe eine Angabenserie von 12 Aufschlägen am Stück das Spiel zu unseren Gunsten mit 25:10 beendete.
Am 15.03.2020 findet der 7. Spieltag in Wolfach ab 11:00 Uhr statt.

Durchwachsener Rückrundenstart

Zum Rückrundenauftakt hatte die Volleyballmannschaft des TV Wolfach den schweren Gang zum TV Lahr anzutreten. Im Hinspiel hatten die Wolfacher Sechs überraschend deutlich mit 0:2 gegen Lahr die Segel streichen müssen, die erwartete Revanche und damit ein deutliches Ausrufezeichen im Aufstiegskampf blieb am Samstag leider aus. Einem verschlafenen Satzanfang (Rückstand 2:8) folgten leider zwei Auszeiten ohne Weckruf-Charakter, über 8:13 und 9:18 ging der Satz deutlich mit 10:25 verloren. Der zweite Durchgang verlief nur unwesentlich besser, Block und Feldabwehr bekamen nur selten Zugriff auf die Lahrer Angreifer, dazu blieb die Qualität im eigenen Aufbau und Angriff weiter auf überschaubarem Niveau und auch auf die guten Aufschläge, sonst ein Plus im Wolfacher Spiel, war in dem vermeintlichen Spitzenspiel kein Verlass. Im zweiten Spiel ging es gegen den bis dato sieglosen Tabellenletzten VBV Bohlsbach I, die Wolfacher Sechs zeigten sich gut erholt und gewann problemlos den ersten Satz mit 25:13. In Satz 2 flatterten die Nerven und ein komfortabler Sechs-Punkte-Vorsprung wurde noch mit vielen leichten Fehlern und zögerlichen Angriffen verspielt und der Satz ging mit 24:26 an Bohlsbach. Im entscheidenden dritten Satz schnupperte Bohlsbach am ersten Matchgewinn und ging mit einer 13:12-Führung in den Seitenwechsel. Einige auf Normalformat servierte Angriffe brachten dem TV Wolfach die Führung zurück, dann knickte Mannschaftskapitän Rudolf Brokop unglücklich mit dem Fuß um und musste ausgewechselt werden. Spielertrainer Markus Förster musste aufs Feld und mit der Routine ihres Oldies gelang der schmeichelhafte Matchgewinn. Dank der Erfolge der unmittelbaren Konkurrenz rutschte der TV Wolfach aber trotz dieses Pflichtsiegs auf den vierten Tabellenplatz ab.
Die Ergebnisse:

TV Lahr – VBV Bohlsbach I 2:0 (25:23, 25:12), TV Lahr – TV Wolfach 2:0 (25:10, 25:15), TV Wolfach – VBV Bohlsbach I 2:1 (25:13, 24:26, 25:21)