Sieg und Niederlage zum Ende der Hinrunde für Wolfachs Volleyballer

Zum Abschluss der Hinrunde in der Ortenau Freizeitstaffel B mussten wir zum Tabellenführer BSV Kork. Weiterer Gegner an diesem Tag war der ETSV Jahn Offenburg. Im erst Match an diesem 4. Spieltag gewann Gastgeber Kork in zwei Sätzen gegen Offenburg. Danach mussten wir gegen Kork antreten. Der Beginn für Wolfach verlief nicht optimal. Wir lagen schnell mit 6 Punkten zurück. Kork baute den Vorsprung weiter aus und gewann den ersten Satz mit 25:11. Gründe für diesen deutlichen Satzverlust waren verschlagene Angaben und eine sehr schwache Blockarbeit auf der 2er Position. Zu allem kam noch eine gewisse Trägheit in der gesamten Mannschaft. Der zweite Satz verlief deutlich ausgeglichener. Am Ende lagen wir mit 23:22 in Führung, konnten aber leider den Satz nicht für uns entscheiden und verloren diesen knapp mit 23:25. Kork ist nach den zwei Erfolgen verdienter Herbstmeister, Glückwunsch dazu! Das Match gegen unseren vermeintlichen „Angstgegner“ ETSV Jahn Offenburg musste nun gewonnen werden, um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen. Der Auftakt war aber gar nicht verheißungsvoll, die erste Auszeit nahmen wir schon beim Stand von 3:9. Danach fanden wir immer besser ins Spiel und erkämpften uns mit 25:21 den ersten Satz. Mit der zurückgewonnenen Spielfreude ging es nun in den zweiten Satz. In diesem zermürbte unser verbesserte Block- und Abwehrarbeit die Offenburger und wir siegten überraschend deutlich mit 25:15. In der Hinrundentabelle belegen wir nun den 3. Tabellenplatz. Zum Start der Rückrunde am 18.01.2020 müssen wir zum Tabellen 2. TV Lahr.

Volleyballer erkämpfen zwei Siege am 3. Spieltag

Am vergangenen Sonntag trafen Wolfachs Volleyballer auf den VBV Bohlsbach und den RSV Oberhausen. Das erste Match an diesem Tag gewann Oberhausen mit 2:1 gegen Gastgeber Bohlsbach. Danach spielte Wolfach gegen Bohlsbach. Der Start war eher mäßig, schnell lagen wir mit 1:4 zurück. Beim Stand von 5:9 nahmen wir eine Auszeit, welche auch gleich Wirkung zeigte. Eine gute Aufschlagserie brachte uns zurück ins Spiel und zwang den Gastgeber zu einer Auszeit beim Stand von 17:12 für Wolfach. Es kam danach noch etwas Spannung auf, aber dann setzten wir uns mit 25:19 durch. Der zweite Satz begann für Wolfach noch schlechter als der erste, 1:7 bedeutete gleich die erste Wolfacher Auszeit. Unser Spiel wurde danach etwas besser, aber wir liefen immer noch dem 6 Punkterückstand hinterher. Nach deutlichen Worten in der zweiten Wolfacher Auszeit beim 10:16, brachte uns erneut eine Aufschlagserie zurück ins Match. Wir konnten sogar einen knappen Vorsprung erspielen. Ein letztes Aufbäumen von Bohlsbach konnte erfolgreich abgewehrt werden und der zweite Satz ging mit 25:21 an Wolfach. In der zweiten Partie trafen wir auf den RSV Oberhausen. Diese verlief in weiten Teilen ähnlich wie die gegen den Gastgeber. Zahlreiche Auszeiten und Spielerwechsel prägten das Match. Am Schluss gingen wir aber als glücklicher Sieger vom Platz mit 25:22 und 25:19. Die zwei Siege an diesem 3. Spieltag bescheren uns den 2. Tabellenplatz. Am 08. Dezember treffen auf den Tabellenführer BSV Kork und „Angstgegner“ ETSV Jahn Offenburg.

Sieg und Niederlage am Heimspieltag für die Volleyballer

 

Mit einem Sieg und einer Niederlage präsentierte sich die Mixed-Volleyball-Mannschaft des TV Wolfach in heimischer Halle ihren Fans. Gegen das junge Team vom SC Önsbach lief die Wolfacher Sechs lange einem 4-Punkte-Rückstand hinterher, drehte diesen aber zum 15:14 und brachte dann den ersten Satz locker mit 25:20 nach Hause, Edi Brokop versenkte einen schönen Angriff über die Mittelposition. Im zweiten Satz servierte Waldemar Brokop eine Aufgabenserie wie aus dem Lehrbuch und die Gelben zogen zum 7:0 davon, Önsbach nahm binnen fünf Minuten beide Auszeiten, dass der Satz und damit das Spiel „nur“ mit 25:10 gewonnen wurde, war einigen Flüchtigkeitsfehlern im Angriff geschuldet.
Leider setzten sich diese in der zweiten Partie gegen den TV Lahr fort, die Lahrer Sechs spielte abgezockter, dazu machte sich im Wolfacher Angriff das Tempo-Spiel aus der ersten Partie bemerkbar, der erste Satz ging deutlich mit 12:25 verloren. Im zweiten Satz arbeitete sich Wolfach mit guten Angriffen und akrobatischen Abwehraktionen von einem 17:20 zum 24:23, der Satzball konnte aber nicht genutzt werden und die letzten drei Punkte und damit das Match gingen ein wenig glücklich an den TV Lahr. Dass in dem Spiel durchaus „mehr“ drin gewesen wäre zeigte das dritte Spiel des Tages, in dem der gegen Wolfach hoffnungslos unterlegene SC Önsbach den TV Lahr mit 2:1 Sätzen bezwingen konnte. Bis zum Abschluss des Spieltags rangiert der TV Wolfach mit drei 2:0-Siegen und damit neun Punkten auf Platz 2 in der zweithöchsten Freizeit-Mixed-Staffel der Ortenau, der nächste Spieltag findet am 24. November in Bohlsbach statt, Gegner sind der gastgebende VBV Bohlsbach I und der RSV Oberhausen II.
Ergebnisse: TV Wolfach – SC Önsbach 2:0 (25:20, 25:10), TV Wolfach – TV Lahr 0:2 (12:25, 24:26), SC Önsbach – TV Lahr 2:1 (25:17, 14:25, 25:13).

Zwei Siege zum Saisonstart für Wolfachs Volleyballer

Am vergangenen Sonntag starteten die Volleyballer des TV Wolfach mit zwei Siegen erfolgreich in die Saison 2019 / 2020 in der Ortenau Freizeitstaffel B.Nach der durchwachsenen Saison 2018 / 2019 kam der Entschluss, dass Spiel- / Aufstellungssystem in der kommenden Spielzeit zu ändern. Es spielen nun grundsätzlich die Spielerinnen auf der 6. Position, bisher war es der Mittelblocker und anstelle von Läufer 1 wird nun Läufer 4 gespielt. Dieses neue System wurde bereits bei den Rundenvorbereitungsturnieren in Donaueschingen (3. Platz) und Fessenbach (8. Platz) gut umgesetzt. Am 1. Spieltag mussten die Wolfacher nach Bodersweier. 11:00 Uhr war Spielbeginn gegen Gastgeber FT Bodersweier II, welcher aus der Freizeitstaffel A abgestiegen war. Wir fanden sehr schnell ins Spiel und konnten den Gegner gleich unter Druck setzen. Erfolgreiche Angriffe und eine gute Abwehr zwangen Bodersweier beim Stand von 9:14 zu einer Auszeit. Diese war allerdings aus Sicht des Gastgebers erfolglos und wir gewannen den ersten Satz deutlich mit 25:11. Im zweiten Satz waren wir nicht ganz so dominant. Keine der Mannschaften zeigten außergewöhnliche Schwächen und es Stand zwischenzeitlich 11:11. Dann brachten uns zwei Aufschlagserien einen großen Schritt nach vorn. Auch eine weitere Auszeit von Bodersweier beim Stand von 12:17 tat dem starken Spiel der Wolfacher keinen Abbruch. Am Ende ging auch der zweite Satz völlig verdient mit 25:14 an uns. Der Sieg war trotz sieben Angabefehlern zu keiner Zeit ernsthaft gefährdet. In unserem zweiten Match trafen wir auf den TV Appenweier, welcher kurz zuvor ebenfalls in zwei Sätzen gegen Bodersweier gewann. Uns war klar, dass wir die äußerst angriffsstarken Spieler aus Appenweier nur durch einen starken Block und guter Abwehrarbeit bezwingen können. Dies gelang uns sehr gut, sodass der Gegner schon nach acht gespielten Bällen beim Stand von 2:6 eine Auszeit nahm. Diesen knappen Vorsprung verspielten wir dann aber nach und nach und nahmen daher beim 15:15 selber eine Auszeit. Danach konnten wir das Spiel zu unseren Gunsten drehen. Eine erneut starke Angabenserie brachte uns den ersten Satz mit 25:18. Auch eine Auszeit beim Stand von 16:20 aus der Sicht von Appenweier, konnte dies nicht ändern. Im zweiten Satz lief alles wie am Schnürchen für die Wolfacher. Auszeiten vom Gegner bei 0:5 und 10:19 verpufften und so hieß es am Schluss 25:13 für uns. Alle waren hoch erfreut über diese zwei zu Null Siege, was uns im vergangenen Jahr leider nie gelang!Der 2. Spieltag findet am 27.10.2019 ab 11:00 Uhr in Wolfach statt. Gegner sind die Volleyballkollegen vom SC Önsbach und vom Aufsteiger TV Lahr.

Saisonfinale 2018/2019

Ein Sieg am letzten Spieltag der Saison 2018/2019 ergibt für uns am Schluss den 5. Tabellenplatz. Somit wurde das zuvor gesteckte Saisonziel Klassenerhalt sicher erreicht.

Gestern fand der finale Spieltag der laufenden Saison statt. Traditionsgemäß fanden sich alle Volleyball Mannschaften der Staffel Mixed Ortenau B hierfür an einem Austragungsort ein. In diesem Jahr war der Gastgeber der RSV Oberhausen. Allerdings konnte der TV Appenweier aufgrund personeller Probleme leider nicht dabei sein. Dies wiederum bedeutet für uns, dass wir nicht mehr absteigen und somit frei aufspielen konnten. In unserem Auftaktmatch trafen wir auf unseren Angstgegner ETSV Jahn Offenburg. Leider schafften wir es wieder nicht gegen Offenburg zu gewinnen. Es gelangen uns zwar ein paar schöne Angriffe und Abwehraktionen, allerdings war dies in den entscheidenden Momenten zu wenig und somit endete das Spiel 19:25 und 21:25. In unserem letzten Match der Saison mussten wir gegen den Gastgeber antreten. Der erste Satz verlief bis zum 9:9 recht ausgeglichen. Eine verschlagene Angabe auf Wolfacher Seite eröffnete eine sehr erfolgreiche Aufschlagserie der Oberhausener und plötzlich stand es 9:15. Diesen Vorsprung konnte der Gastgeber halten und siegte mit 25:21. Der zweite Satz war von vielen schönen aber leider auch dummen Aktionen geprägt. Strittige Schiedsrichterentscheidungen brachten noch mehr Hektik ins Spiel. Zu unserem Glück kam Oberhausen am Ende mehr ins Straucheln und wir holten mit 26:24 den zweiten Satz. Im entscheidenden dritten Satz sah es zu Beginn für uns recht gut aus. Wir lagen stetig mit 4 Punkten vorn. Zum Seitenwechsel beim Stand von 13:12 war der Vorsprung dahin geschmolzen. Nun wogte das Match hin und her. Am Ende jedoch hatten wir die besseren Aktionen und gewannen mit 25:21. Somit sind wir auch in der nächsten Saision mit einer Mannschaft in der B-Staffel vertreten.

11. Volleyball Stadtmeisterschaft

Nach 11 Jahren Pause wollen wir wieder eine Volleyball Stadtmeisterschaft für Mixed-Mannschaften veranstalten. Aufgerufen sind alle, die Lust auf Volleyball haben, von Thekenmannschaften bis Freizeitspieler, von Firmenmannschaften bis „Just-for-fun“ Spieler. Das Turnier findet am 25.05.2019 in der Realschulsporthalle in Wolfach statt. Beginn ist 10:00 Uhr, das Endspiel findet gegen 18:00 Uhr statt. Da es sich um ein Mixed-Turnier handelt, müssen immer mindestens zwei Spielerinnen auf dem Feld stehen. Aktive Spieler/innen sind nicht zugelassen. Die Startgebühr von 20,00 Euro ist am Turniertag zu entrichten. Anmeldeschluss ist der 20.05.2019, die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Hier findet ihr das Anmeldeformular.