Nevio Kirsch siegt beim Kehler Jahn-Cup und schafft die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften

Mit 47,380 Punkten feierte Nevio Kirsch vom TV Wolfach seinen ersten großen
Erfolg auf Landesebene. Die Norm der Deutschen Meisterschaften von 40,00 Punkten übertraf er mühelos, trotz schlechtem Wetter und schwierigen Verhältnissen im Stadion bzw. Freibad bei 3 Grad Celsius!
Zu Beginn turnte er am Boden mit 11,00 Punkten eine sehr gute Boden-Kür und am Barren erturnte Nevio 8,80 Punkten. Hier war noch Luft nach oben.
Im 75 m Lauf lief er trotz starkem Regen mit 11,5 sec. die drittbeste Zeit.
Im Kugelstoßen konnte er seine Bestweite leider nicht erreichen. Die Schwimmdisziplinen
wurden ins Freibad Auenheim verlegt wo das Wasser 26 Grad hatte bei 3 Grad
Lufttemperatur. Vom 1 m Brett sprang er den ersten Kopfsprung vorwärts gehechtet, im
zweiten Sprung zeigte er einen Delfin-Kopfsprung. Mit einer tollen Leistung im 50 m Kraul
in 35,05 sec. distanzierte er die Gegner deutlich und lag am Ende sicher auf dem 1. Platz.

Nevio Kirsch will DM Quali

Mehrkampf Talent Nevio Kirsch will DM Quali beim Kehler Jahn-Cup schaffen!
Wolfachs Mehrkampftalent Nevio Kirsch hat ein umfangreiches Vorbereitungstraining für seinen Start 2019 im Jahn-Sechskampf der Altersklasse 12 / 13 absolviert. Am Samstag, den 04. Mai 2019 findet in Kehl der erste Jahn-Kampf statt. Dieser wird vom DTB auch als DM Quali für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 21. / 22. Sept. gewertet. Davor sind am Samstag, 29. Juni 2019 noch die Badischen Mehrkampfmeisterschaften ebenfalls in Kehl.
Im Jahn-Sechskampf sind die Disziplinen Boden und Barren, sowie 75 m Lauf, Kugelstoßen, Kunstspringen vom 1 m Brett und 50 m Kraulschwimmen. Im Kunstspringen + 50 m Kraul konnte er sich enorm steigern. Beim Sondertraining mit Sprungtrainer Thomas Mayer vom SSC Karlsruhe wurden neue schwierige Sprünge einstudiert. Im Hallenbad Offenburg (wegen Umbau des Hausacher Hallenbades) hat er über den Winter mit Schimmtrainerin Lena eine enorme Leistungssteigerung im 50 m Freistiel erzielt.
Turntrainer Gerhard Franz trainierte in den Osterferien in Wolfach am Boden bzw. Barren
und hofft, dass sein Schützling Nevio Kirsch im ersten Wettkampf am Wochenende die DM Quali schafft, trotz einer zahlenmäßig großen Konkurrenz aus Baden und Hessen.

Saisonfinale 2018/2019

Ein Sieg am letzten Spieltag der Saison 2018/2019 ergibt für uns am Schluss den 5. Tabellenplatz. Somit wurde das zuvor gesteckte Saisonziel Klassenerhalt sicher erreicht.

Gestern fand der finale Spieltag der laufenden Saison statt. Traditionsgemäß fanden sich alle Volleyball Mannschaften der Staffel Mixed Ortenau B hierfür an einem Austragungsort ein. In diesem Jahr war der Gastgeber der RSV Oberhausen. Allerdings konnte der TV Appenweier aufgrund personeller Probleme leider nicht dabei sein. Dies wiederum bedeutet für uns, dass wir nicht mehr absteigen und somit frei aufspielen konnten. In unserem Auftaktmatch trafen wir auf unseren Angstgegner ETSV Jahn Offenburg. Leider schafften wir es wieder nicht gegen Offenburg zu gewinnen. Es gelangen uns zwar ein paar schöne Angriffe und Abwehraktionen, allerdings war dies in den entscheidenden Momenten zu wenig und somit endete das Spiel 19:25 und 21:25. In unserem letzten Match der Saison mussten wir gegen den Gastgeber antreten. Der erste Satz verlief bis zum 9:9 recht ausgeglichen. Eine verschlagene Angabe auf Wolfacher Seite eröffnete eine sehr erfolgreiche Aufschlagserie der Oberhausener und plötzlich stand es 9:15. Diesen Vorsprung konnte der Gastgeber halten und siegte mit 25:21. Der zweite Satz war von vielen schönen aber leider auch dummen Aktionen geprägt. Strittige Schiedsrichterentscheidungen brachten noch mehr Hektik ins Spiel. Zu unserem Glück kam Oberhausen am Ende mehr ins Straucheln und wir holten mit 26:24 den zweiten Satz. Im entscheidenden dritten Satz sah es zu Beginn für uns recht gut aus. Wir lagen stetig mit 4 Punkten vorn. Zum Seitenwechsel beim Stand von 13:12 war der Vorsprung dahin geschmolzen. Nun wogte das Match hin und her. Am Ende jedoch hatten wir die besseren Aktionen und gewannen mit 25:21. Somit sind wir auch in der nächsten Saision mit einer Mannschaft in der B-Staffel vertreten.

11. Volleyball Stadtmeisterschaft

Nach 11 Jahren Pause wollen wir wieder eine Volleyball Stadtmeisterschaft für Mixed-Mannschaften veranstalten. Aufgerufen sind alle, die Lust auf Volleyball haben, von Thekenmannschaften bis Freizeitspieler, von Firmenmannschaften bis „Just-for-fun“ Spieler. Das Turnier findet am 25.05.2019 in der Realschulsporthalle in Wolfach statt. Beginn ist 10:00 Uhr, das Endspiel findet gegen 18:00 Uhr statt. Da es sich um ein Mixed-Turnier handelt, müssen immer mindestens zwei Spielerinnen auf dem Feld stehen. Aktive Spieler/innen sind nicht zugelassen. Die Startgebühr von 20,00 Euro ist am Turniertag zu entrichten. Anmeldeschluss ist der 20.05.2019, die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Hier findet ihr das Anmeldeformular.

Zufriedene Gesichter nach guter Leistung

Am vergangenen Sonntag bestritten die Wolfacher Volleyballer ihren vorletzten Spieltag der laufenden Saison bei den Kollegen in Oberachern. Das Auftaktmatch gegen den Gastgeber konnte der Tabellenführer aus Oberhausen mit 2:1 für sich entscheiden. Danach trafen wir auf die Volleyballer aus Oberachern, denen wir in der Hinrunde noch unterlegen waren. Diesmal sah es aber besser aus für uns. Nach einer guten Leistung gewannen wir den ersten Satz mit 25:20. Der zweite verlief bis kurz vor Schluss ebenfalls gut. Dann aber begann bei uns das große Nervenflattern. Ein Drei-Punkte-Vorsprung wurde leichtfertig verspielt und somit gewann Oberachern mit 26:24. Eine Leistungssteigerung im dritten Satz brachte dann aber den erwünschten Erfolg mit 25:18 und wichtige Punkte für den Klassenerhalt. In unserem zweiten Match gegen Oberhausen konnten wir lange mit dem Tabellenführer mithalten. Leider verletzte sich dann aber ein Wolfacher Mannschaftskollege so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Nach einer kurzen etwas chaotischen Phase fanden wir zwar wieder zurück in Spiel, allerdings ging der Satz mit 21:25 knapp verloren. Der zweite Satz war lange ausgeglichen, erst beim Stand von 17:19 drehte Oberhausen nochmal auf. Unsere bisweilen sehr gute Abwehr konnte etliche Angriffswellen egalisieren, aber leider nicht alle und das Match ging mit 25:18 an Oberhausen. Trotz der Niederlage waren wir mit unserer gezeigten Leistung äußerst zufrieden.

Ein Sieg reicht für 3. Tabellenplatz

Am vergangenen Samstag trafen Wolfachs Volleyballer auf Bohlsbach und Appenweier. Im ersten Spiel dieses 6. Spieltages unterlag Gastgeber Bohlsbach in zwei Sätzen gegen Appenweier. Danach traten wir gegen den Tabellenletzten aus Bohlsbach an. Wir überrollten den Gastgeber förmlich und holten den ersten Satz mit 25:9! Aber dann folgte wie leider häufig im Wolfacher Spiel der Einbruch. Durch unsere leichten Fehler brachten wir den Gegner immer besser ins Match und liefen ständig einem Rückstand von vier Punkten hinterher. Erst spät gelang uns der Ausgleich zum 17:17. Dann hatten wir drei Matchbälle beim Stand von 24:21. Ein Wolfacher Aufstellungsfehler und zwei leichte Fehler brachten Bohlsbach wieder ins Spiel. Anschließend hatte der Gastgeber die Möglichkeit zum Satzausgleich, die er aber vergab. Mit den nächsten zwei Bällen holten wir uns knapp mit 27:25 das Match. In unserer zweiten Partie trafen wir auf Appenweier. Ein ausgeglichener erster Satz ging knapp mit 23:25 verloren. Im zweiten Satz ging die Taktik von Appenweier perfekt auf, sie brauchten nur den Ball lange genug im Spiel zu halten und Wolfach machte den Fehler. Wir fanden kein Konzept die zwei Angreifer von Appenweier auszuschalten. Somit ging der zweite Satz mit 18:25 verloren. Trotz nur eines Sieges an diesem Spieltag, springen wir wieder auf den 3. Tabellenplatz.