Wolfachs Leichtathleten erzielen tolle Ergebnisse in Zell a.H.

Die Leichtathletik-Abteilung des TV 1866 Wolfach ging bei den Wettkämpfen zur Bahneröffnung in Zell a.H. mit siebzehn Athleten an den Start. Für die Jüngsten standen spielerische Disziplinen im Bereich der Kinderleichtathletik auf dem Programm. Hier traten Emil Huber, Sofie Heckhausen, Hannah Müller und Leni Wöhrle in zwei verschiedenen Altersklassen an. Sie alle konnten sich am Ende jeweils mit ihrem Team über den 1. Platz freuen.

Julian Heckhausen absolvierte den Dreikampf in der Altersklasse M10 und konnte schließlich einen tollen 2. Platz erzielen. Auch Lukas Krawczyk trat im Dreikampf an, allerdings in der Altersklasse M13. Er erzielte den 6. Platz.

Im Vierkampf W10 gingen Eva Peter, Ella Wernet und Emma Haug für den TV Wolfach an den Start. In der Gesamtwertung kam Emma Haug hierbei auf den 3. Platz mit einer starken Leistung von 21,5 m im Ballwurf, gefolgt von Eva Peter auf dem 4. Platz, die ihre stärkste Leistung im Weitsprung mit 3,11 m zeigte. Ella Wernet lief die 50 m in 9,51 sec und erreichte in der Gesamtwertung aller Disziplinen schließlich Rang 9.

Emma Wöhrle startete im Vierkampf in der Altersklasse W11 und kann vor allem auf ihre Leistung im Sprint über 50 m stolz sein, die sie in 9,23 sec zurücklegte. Am Ende erreichte sie in der Gesamtwertung den 3. Platz. In der Mannschaftswertung Vierkampf W11/W10 konnten die Wolfacher Mädchen gemeinsam den 1. Platz mit 2.697 Punkten erzielen.

Nach den Disziplinen des Vierkampfs stand für Ella Wernet, Eva Peter und Emma Wöhrle abschließend noch die 3 x 800 m Staffel an. Ella Wernet konnte sehr schnell einen beachtlichen Vorsprung auf die anderen Teams herauslaufen, der von Eva Peter weiter ausgebaut und von Emma Wöhrle sicher ins Ziel gelaufen wurde. Mit einer tollen Zeit von 11.04 min siegten die drei Mädchen überragend.

In der Altersklasse W13 starteten Miya Djobo, Jana Hansmann und Nora Moser. Miyas beste Disziplin war in diesem Wettkampf der Hochsprung mit 1,28 m. Jana und Nora erzielten ihre besten Wertungen hingegen im Ballwurf mit 26,5 m für Jana und 22,0 m für Nora. Nach Auswertung aller Disziplinen erreichte Miya Djobo Platz 6, Jana Hansmann Platz 7 und Nora Moser Platz 8. Als Mannschaft kamen die drei in der Vierkampf-Mannschaftswertung

W13 auf Platz 1 mit 4.155 Punkten. In der 3 x 800 m Staffel kamen sie auf Platz 3 mit 10,14 sec.

Mona Hubrich startete in der W14 in vier Einzeldisziplinen. Sie erreichte an diesem Tag in allen Disziplinen jeweils den 4. Platz mit 15,79 sec auf 100 m, 3,45 m im Weitsprung, 5,23 m im Kugelstoßen und 18 m im Ballwurf. Leni Wachendorfer startete in der Altersklasse U16 und erzielte drei dritte und zwei zweite Plätze mit 14,9 sec auf 100 m (3. Platz), 4,31 m im Weitsprung (2. Platz), 6,68 m im Kugelstoßen (3. Platz), 15,02 m im Speerwurf (3. Platz) und 28 m im Ballwurf (2. Platz).

Lina Scharer und Karin Müller starteten in der U18. Im Kugelstoßen (3 kg) erreichte Lina Scharer den 2. Platz mit 9,52 m, gefolgt von Karin Müller mit 8,05 m, die den 3. Platz belegte. Im Speerwurf konnte allerdings Karin Müller den 2. Platz mit 31,81 m für sich beanspruchen, hier erreichte Lina Scharer Platz 3 mit 30,77 m.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.