Zweiter Spieltag der Volleyballer mit erneutem Unentschieden

Am Sonntag, 21.10.2018 fand der zweite Spieltag der noch jungen Saison 2018/2019 für Wolfachs Volleyballer statt. Bereits um 10:00 Uhr mussten die Wolfacher in Oberachern ihr erstes Match bestreiten. Obwohl der TV Oberachern aus der A-Staffel der Ortenauer Mixed-Freizeitrunde in der vergangenen Saison abstieg, rechneten wir mit einem starken Gegner. Der erste Satz begann furios, zahlreiche gute Angriffe hüben wie drüben. Aber Wolfachs Feldabwehr war hell wach und brachte Oberachern zur Verzweiflung. Gute Angriffe taten
ihr übriges dazu und der erste Satz ging mit 25:22 an Wolfach. Mit dieser starken Leistung im Rücken gingen wir in den zweiten Satz. Aber alle guten Tugenden ging mit dem Seitenwechsel gänzlich verloren. Bei 0:7 war die erste Auszeit fällig. Danach fingen wir uns ein wenig und konnten den Abstand auf zwei Punkte verkürzen, aber am Ende hieß es 20:25. Der Entscheidungssatz verlangte von beiden Mannschaften alles und endete äußerst knapp mit 25:23. Allerdings war der Matchwinner der TV Oberachern und leider nicht der TV Wolfach. Nach einem deutlichen Zweisatzsieg von Oberachern gegen Oberhausen II mussten wir gegen die zweite Gastmannschaft antreten. Unsere Niederlage am letzten Spieltag in der vergangenen Saison gegen Oberhausen II war allen noch gut im Gedächtnis und somit vorgewarnt. Eine schnelle Führung legte aber den Grundstock
für den Sieg im ersten Satz mit 25:22. Wie aber schon im ersten Match des heutigen Tages, hätten wir den zweiten Satz gleich überspringen sollen. Oberhausen führte uns teilweise mit tollen Angriffen vor und gewann deutlich mit 7 Bällen unterschied. Der dritte Satz musste mal wieder die Entscheidung bringen. Nervenaufreibende Ballwechsel und viele Unforced Errors machten uns das Leben schwer. Auszeiten und Spielerwechsel brachten nur bedingt den gewünschten Erfolg. Zum Seitenwechsel führten wir knapp mit 13:11.
Aber Oberhausen drehte das Match und hatte beim Spielstand von 24:21 drei Matchbälle! Mit dem Mut der Verzweiflung kämpften wir uns Punkt für Punkt heran. Oberhausen wurde immer nervöser und hoffte nur noch auf den erlösenden einen Ball. 24 beide, Wolfach hatte wieder Hoffnung! Oberhausen war nun völlig von der Rolle und schenkte uns durch zwei schlechte Angriffe die wir parierten und unserer Seits nutzten, den Sieg mit 26:24. In die Freude mischte sich auch Unmut über die zahlreichen leichten Fehler, die zu diesem
Volleyball-Krimi führten. Mit zwei Siegen und ebenfalls zwei Niederlagen rangieren wir weiterhin im Mittelfeld der Tabelle.

Der nächste Spieltag findet am 02. Dezember um 11:00 Uhr in Wolfach statt. Zu gast
sind der SC Önsbach und der TV Appenweier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.