Zahlreiche Podestplätze für Wolfacher Athleten zum Saisonabschluss

TV Wolfach beim Kreismehrkampf in Schiltach am Start

Den letzten Wettkampf der Outdoorsaison 2018 am Sonntag, 23.09.2018 in Schiltach, konnten die 14 Wolfacher Leichtathleten erfolgreich beenden. Das Wetter hielt und so mussten sich die Wettkämpfer mit ihren Trainern und Eltern nur auf den zeitweise sehr starken Wind einstellen. Der große Regen kam erst danach.

Die jüngsten Teilnehmer konnten sich wieder in den Disziplinen der Kinderleichtathletik U10 messen und gaben hier ihr Bestes. Ganz tapfer Emma Wöhrle, die mit ihren 6 Jahren eigentlich noch bei der U8 starten müsste, dort allerdings keine Mannschaft hatte. Sie startete gemeinsam mit Vanessa Totzke, Jana Hansmann und Nora Moser. Zusammen bewältigten sie verschiedene Disziplinen wie z.B. Medizinballzonenstoß, Hindernisstaffel, 30 m Sprint, Wurf und Sprung. Als Preis erhielten alle teilnehmenden Kinder eine tolle Trinkflasche.

Selina Heizmann, die bei der W10 an den Start ging, konnte sich bei ihrem letzten Wettkampf der Saison in allen Disziplinen des Dreikampfes steigern und landete mit ihrem 50 m Lauf (8,99s), Weitsprung (3,23 m) und einem Wurf von 21 m auf einem guten 6. Platz im Teilnehmermittelfeld.

Leni Wachendorfer und Laura Krawczyk freuten sich über ihren 1. und 2. Rang beim Dreikampf der W11. Während Leni die 50m mit 8,36s lief, im Weitsprung 3,97 m sprang und ihr Ball bei 25 m landete, freute sich Laura über den besten Wurf der Saison (26 m) und ihren weitesten Sprung (3,87 m), beim Sprint lief sie 8,46s. Gemeinsam mit Selina Heizmann konnten sich Leni Wachendorfer und Laura Krawczyk den ersten Platz der Dreikampf Mannschaft (W11, W10) sichern.

Auch bei der W12 ging der erste Platz nach Wolfach. Lina Scharer startete beim Vierkampf und lieferte mit tollen 1,36m beim Hochsprung eine Saisonbestleistung ab. Ihren Ball warf sie auf  34,50 m, sie sprang 4,14 m weit und sprintete die 75 m in 11,49s.

Auch für Hannah Schmider und Karin Müller, die beim Vierkampf der W13 an den Start gingen, lief es gut. Hannah konnte sich auf Rang 2 platzieren, sie lieferte mit 37 m ihren weitesten Wurf der Saison, auch beim Weitsprung konnte sie mit 4,26 m eine neue  Bestleistung präsentieren. Die 75 m sprintete sie mit 11,51s, ihr höchster Sprung lag bei 1,32 m. Karin Müller platzierte sich mit drei persönlichen Bestleistungen auf Rang 4. Dies waren beim Ballwurf 35 m, beim Hochsprung ebenfalls 1,32 m und beim Weitsprung 3,94 m. Ihre 75 m absolvierte sie mit 11,99s. Wie schon bei den Mädels der W10/11 ging Platz 1 in der Mannschaftswertung der W12/13 mit Lina Scharer, Hannah Schmider und Karin Müller an den TV Wolfach.

Die älteste weibliche Teilnehmerin des Vereins war Melanie Armbruster. Sie sprang 4,56 m und sprintete die 100 m in 14,34s.

Seinen ersten Wettkampf für den TV Wolfach absolvierte Amadeus Gremnitzer gleich mit einem tollen Ergebnis. Er konnte sich mit 8,56s (50 m Sprint), 3,32 m (Weitsprung) und 31 m (Ballwurf) über einen dritten Platz freuen.

Richtig toll lief es für Yannek Totzke bei der M12. Sein Ball flog auf 46 m, er sprang 4 m weit und 1.20 m hoch, den 75 m Sprint lief er in 10,94s, was ihm am Ende den 1. Platz bescherte.

Hannes Scharer startete im Vierkampf der Jugend M15. Beim Hochsprung übersprang er 1,34 m, im Weitsprung kam er auf 4,68 m, seine Kugel landete bei 7,97 m und den 100 m Sprint lief er in 13,16s.

Zufrieden mit ihren tollen Leistungen zum Saisonabschluss konnten alle nach Hause fahren. Jetzt gilt es fleißig zu trainieren, damit die nächste Saison genauso erfolgreich läuft wie die abgelaufene.

Wer mittrainieren möchte, ist beim Schülertraining dienstags von 17:00 bis 18:30 Uhr und beim Jugendtraining dienstags von 17:30 bis 18:30 Uhr und freitags von 17:00 bis 18:30 Uhr auf dem Wolfacher Sportplatz willkommen. Nähere Informationen finden sich unter https://tv-wolfach.de/leichtathletik/.

Beitrag von Barbara Krawczyk

Start Dauerkartenverkauf

Die SG Gutach/Wolfach verkauft ab sofort Dauerkarten für die kommende Landesliga-Saison 2018-2019.

Preise wie in der letzten Saison:
Normalpreis: 40,00€
ermäßigt: 25,00€

Bei Bedarf einfach bei Wolfgang Laiblin (07834-2290808) oder unter wolfgang.laiblin@outlook.de melden.

Alternativ können die Karten auch an der Abendkasse bei den jeweiligen Heimspielen erworben werden.

Neuer Kurs „Fit und gesund“ beim TV Wolfach ab 26.09.2018

Runter vom Sofa – rein ins Sportvergnügen

Aufgrund der großen Nachfrage wiederholt der TV Wolfach den Kurs: „Fit und gesund“.

Dieser wird von der sektoralen Heilpraktikerin und Physiotherapeutin Beate Richter geleitet.

Der Kurs findet an 10 Abenden vom 26.09.2018 jeweils mittwochs von 18:00 bis 19:00 Uhr in der Herlinsbach-Sporthalle statt.
Willkommen sind uns Frauen und Männer ab 35, die Ausgleich zum Berufsalltag suchen, fit bleiben oder fit werden wollen.

Kursgebühr für Mitglieder 40,-€, für Nichtmitglieder 80,-€, Teilnehmerzahl begrenzt auf 20 Personen. Deshalb rasch anmelden.

Anmeldung bei Simone Schmider, Tel. 07834-43 60, E-Mail: simoneschmider@t-online.de.

Nevio Kirsch möchte unter die Top Ten Deutschland

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck möchte der 12 jährige Nevio Kirsch unter die Top-Ten Deutschlands kommen. Im Jahn-Neunkampf hatte er sich als Baden-Württembergischer Vize-Meister für die DM qualifiziert. Im Turntraining wurde die Schwierigkeitsnote am Boden + Barren leicht erhöht + seine Bestzeiten in 50 m Freistiel (Bild ) sollte er bei guter Tagesform bei der DM in Einbeck ebenfalls überbieten. Im 75 m Lauf könnte bei guter Witterung ebenfalls eine neue Bestzeit erreicht werden.

Trainer Gerhard Franz rechnet mit einem Top-Ten Platz bei der DM + spekuliert sogar mit einer besseren Plazierung. Nevio Kirsch zählt zu den Jahrgangjüngsten und kann 2019 erneut in seiner Wettkampfklasse starten. Für das junge Mehrkampf-Talent vom TV Wolfach der auch mit der ebenfalls jungen Kunstturnriege der TG Gutach-Wolfach trainiert und im Herbst im Kür-Sechskampf in der Junioren Klasse des Badischen Schwarzwald-Turngaues mitturnt ist es ein großer Erfolg bei einer Deutschen Mehrkampf-Meisterschaft zu starten.

WM-Ticket für Franziska Schmieder

Schon zum 30. Mal wurde der Schlickeralmlauf in Telfes im Stubaital ausgetragen. Der Traditionslauf war zugleich österreichische Staatsmeisterschaft sowie Qualifikation für die Berglauf-Weltmeisterschaften im September in Andorra. Daher war das Feld sehr stark besetzt. Für die Jugend und für die Senioren war die Strecke 7,5 km lang und hatte 786 Höhenmeter . Bei den jungen Frauen sicherten sich die DLV-Juniorinnen Franziska Schmieder (LG Brandenkopf) in 48:16 Minuten und Paulina Wolf (51:34/TSV Reute Runners) sowie die 52-jährige Barbara Stich (52:33/PTSV Rosenheim) die ersten drei Plätze.

Somit war die Wolfacherin Franziska Schmieder über drei Minuten vor der Konkurrenz. Damit beeindruckte sie auch Bundestrainer Kurt König, der sie aufgrund der tollen Leistung für die Berglauf-WM im September in den deutschen Kader aufnahm.

Franziska hat das Ticket für die Berglauf-WM gelöst

Langstreckenabend in Zell a. H. am 17.07.2018

TV Wolfach mit den jüngsten Läuferinnen bei 3x800m Staffel am Start.

Gut gelaunt, trotz Gewitterwolken und leichtem Regen, war eine kleine Abordnung des TV Wolfach beim Langstreckenabend in Zell a. H. am Start. Amelie Lampert, gerade erst 6 Jahre aber nicht minder motiviert und Nora Moser (Jhg. 2009) bekamen noch Unterstützung von Sophia Buchholz (2011) aus Biberach, da eine Wolfacher Läuferin kurzfristig ausfiel. Als jüngstes Trio der U10 konnten sie sehr stolz auf ihren 3. Platz mit 12:23,80 min sein!

Bei der U12 gingen Leni Wachendorfer (2007), Mona Hubrich (2008) und Jana Hansmann (2009) an den Start und belegten mit tollen 10:06,09 min den 2. Platz.

Zufrieden mit ihren Leistungen konnten die Mädchen wieder nach Hause fahren. Der nächste Wettkampf findet für sie erst wieder nach den Sommerferien statt.

Beitrag von Barbara Krawczyk