TV Wolfach startet neue Trainings-Kooperation mit Elithera

 „Wir möchten unser Angebot erweitern“, betonte Marc Zehntner, Vorsitzender des TV Wolfach. Dafür ist der Verein nun eine Kooperation mit dem Gesundheitszentrum Elithera eingegangen. „Wir versuchen, neue Wege zu gehen und den Verein attraktiv zu gestalten“, so Zehntner.

"Hot Iron" Trainer Dirk Bächle, Elithera Geschäftsführer Matthias Schulte, TV-Vorsitzender Marc Zehntner, TV Beisitzer Günter Hacker (Bild ©Anna Teresa Agüera)

Diese neue Zusammenarbeit wurde Ende September mit einer Vertragsunterzeichnung in den Räumen von Elithera besiegelt. „Das ist eine Win-Win-Situation“, sagte der TV-Vorsitzende. 

Erster Kurs ab November

Konkret startet die Partnerschaft nun mit einem „Hot Iron“-Kurs, einem speziellen Kraft-Ausdauer-Training mit Langhantel und Gewichten, das der Gesundheitsmanager Dirk Bächle vom Elithera-Team leiten wird. Im November geht es los. Viele weitere Schritte sollen laut Zehntner darauf folgen. „So haben wir nun die Möglichkeit, auch vormittags Angebote zu schaffen“– unabhängig von den Räumen des TV, die vormittags meist belegt seien. „Für jeden soll etwas dabei sein“: vom Kinderturnen bis zur höchsten Altersstufe.

Die Idee einer Kooperation hatte Elithera-Geschäftsführer Matthias Schulte. „Wir haben die Räume, wir haben die qualifizierten Trainer.“ Als Gesundheitszentrum wolle man in Wolfach das große Ganze schaffen, und das gesundheitsorientiert, sagte Schulte. „Der Trainer wird freigestellt und kümmert sich um den TV“, beschreibt der Geschäftsführer. Veranstalter des Kurses ist der Turnverein Wolfach.

Auch Vorträge geplant

Die Kooperation beinhaltet aber nicht nur Kurse, im präventiven Bereich seien zum Beispiel auch Fachvorträge möglich, so Schulte.

(Bericht: Anna Teresa Agüera Oliver)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.