Bahneröffnung in Zell am Harmersbach am 05.05.2019

Am vergangenen Sonntag ging der TV Wolfach bei der Bahneröffnung in Zell mit insgesamt 8 Mädchen an den Start. Das Wetter war nach wie vor kühl aber trocken.

Die beiden Jüngsten Julia Meud und Michael Adam starteten mit Haslach in einem Team bei der Kinderleichtathletik. Sie absolvierten einen Hindernissprint, mussten 30 m sprinten, einen Parcours laufen und beim Zonenwurf und- sprung ihr Bestes geben. Ihre Mannschaft landete am Ende auf Rang 3.

Beim Vierkampf der W10 starteten Nora Moser, Miya Djobo und Jana Hansmann. Zusätzlich liefen sie auch noch 800 m. Nora belegte Rang 6 (50 m Sprint: 9,45 s; Hochsprung: 0,88 m; Wurf: 18,50 m), mit 3,67 m sprang sie in ihrer Altersgruppe am weitesten. Miya lag knapp hinter Nora auf Platz 7. Sie warf gute 21 m, lief die 50 m in 9,51 s, sprang 2,76 m weit und 1 m hoch. Jana Hansmann sprintete die 50 m in 9,55 s, warf 17,50 m, sprang 0,88 m hoch und 2,51 m weit. Damit kam sie auf Rang 10. Beim 800 m Lauf sicherte sich Nora (3:35,56 min) Platz 4, Miya (3:53,17 min) landete auf Platz 6 und Jana (4:09,25 min) kam trotz Sturz auf Rang 7.

 

Mona Hubrich war in einem recht großen Teilnehmerfeld bei der W11 am Start. Sie sprintete die 50 m in 8,74 s, sprang 2,84 m weit, warf ihren Ball 17 m weit und sprang 0,96 m hoch. Damit platzierte sie sich auf Rang 13. Beim 800 m Lauf sicherte sie sich mit 3:25,88 min einen tollen 3. Platz.

Leni Wachendorfer ging bei ihrem 2. Wettkampf an diesem Wochenende an den Start und konnte sich auch hier den 1. Platz sichern. Sie konnte ihre Leistungen vom Vortag verbessern und lief die 75 m Sprint in 11,55 s, sprang 4,09 m weit und 1,36 hoch. Ihr Ball landete bei 29 m, knapp unter ihrer persönlichen Bestmarke.

Bei der W13 startete Anna- Lena Schiefer, sie konnte mit ihrem Sprung von 4,39 m eine neue persönliche Bestleistung erzielen. Die 75 m sprintete sie in 11,19 s, warf den Ball auf 26,50 m und sprang 1,24 m hoch. Damit landete sie am Ende auf einem tollen 3. Platz. Die 800 m lief sie dann noch in 3:02,06 min und landete hier auf Rang 4.

Zufrieden mit ihren Leistungen hoffen die Mädchen auf zukünftig freundlicheres Wettkampfwetter und freuen sich auf interessierte Mädchen und Jungs, die Lust hätten dienstags (Kinder) und dienstags und freitags (Jugend) mitzutrainieren.

(Beitrag: Barbara Krawczyk)

Leni Wachendorf beim Hochsprung
Anna-Lena Schiefer 800m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.